Buehnenbild-Notfalltraining.jpg
Notfalltraining für Arztpraxen und KlinikenNotfalltraining für Arztpraxen und Kliniken

Notfalltraining für Arztpraxen und Kliniken

Ansprechpartner

Herr
Christian Lärm

Tel: 0881 9290 - 19
laerm(at)kvwm-sog.brk.de

Johannes Damrich Str. 5
82362 Weilheim

Unser Notfalltraining für Kliniken und Arztpraxen können Sie mit folgenden Schwerpunkten gestalten:

  • Notfalltraining individuell
  • BLS Reanimationsfortbildung
  • ACLS ( erweiterte Reanimationsmaßnahmen)

    = höchste Überlebenschancen für kritische Patienten

 

Planen Sie Ihr individuelles Notfalltraining über die struckturierte Notfallversorgung hinaus. Ergänzen Sie das ABCDE Schema mit Komponenten aus BLS- und den intensiveren ACLS Fortbildungen, zB. mit dem automatischen bzw. manuellen Defibrillator und/ oder dem erweiterten Atemwegsmanagement.

Praxis Team aktivieren Notfallmanagement integrieren

Minimieren von Gefahren bei Hilfeleistungen in lebensbedohlichen Situationen wie z.B.:

  • allein agieren müssen
  • unkoordinierte Handlungen / Panik
  • falsche bzw. unzureichende Ausrüstung und deren Handhabung
  • fehlender Kontakt zum angeforderten Rettungsteam

Notfalltraining Übersicht

Zielgruppe:

Ärzte und Praxismitarbeiter, Klinikpersonal

Gruppenziel:

Vorhandene Fähigkeiten im Umgang mit kritischen Patienten ausbauen, vertiefen und auf der neuesten Generation von Geräten trainieren. Unterrichtung zu neuen Erkenntnissen und aktuelle Leitlinien.

Vorbereitung:

Die speziellen Anforderungen Ihrer Praxis werden im Vorfeld in die Inhalte des Trainings eingearbeitet.

Notfallausrüstung:

Ihre Ausrüstung bzw. auf Wunsch Teile unserer Ausrüstung ohne Mehrkosten.

Lernweg:

Durch Fallsimulationen erhalten die Teilnehmer Routine und Sicherheit in der Wiederbelebung.

Dozenten:

Rettungsassistenten / Notfallsanitäter mit mehrjähriger Berufs- und Ausbildungserfahrung.

ACLS Komponenten, erweiterte Reanimationstechniken
  • Aktuelle ERC Guidelines für Reanimation
  • Defibrillation mit AED und/ Oder manuell
  • Ereitertes Atemwegsmanagement mit IGel® / Larynxtubus® und Intubation
  • Zugang mit EZ-IO® oder BIG®
  • Algorithmus Defibrillation und Reanimation
  • Notfallequipment richtig einsetzen
  • Übergabe an den Notarzt

Dauer, Ort und Kosten

Regeldauer:

4 Unterrichtseinheiten (UE) a 45 min. für Praxis und Theorie.

Schulungsort:

In Ihrer Praxis oder Klinik. Das Praxisteam trainiert im gewohnten und alltäglichen Umfeld unter realistischen Bedingungen.

Kostenbeispiel: 

Grundkosten (bis 4 UE, bis 6 Teilnehmer): 300,- €

Aufstockung auf bis zu 10 Teilnehmer:        50,- €

Beantragung Fortbildungspunkte:             100,- €

Organisation und Beratung:

Christian Lärm

Dozent im Rettungsdienst

Medizinpädagoge

Fortbildungsleitung:

Prof. Dr. Andreas Knez

Internist und Kardiologe

Chefarzt des BRK Kreisverband Weilheim - Schongau und der Krankenhaus GmbH Weilheim